Dienstag, 24. März 2015

klassiker

 in schwarz/weiß dürfen in meinen kästen nie fehlen. und diese muster sind eigentlich immer mit dabei.
 von zeit zu zeit wird's aber notwendig, solche basic-teile zu erneuern – schnitte, längen etc. ändern sich und kleidung wird ja mit der zeit leider nicht besser.
zwei neue/alte röcke also für mich, beide nach gleichem, schlichtem schnitt, abgefüttert.
ich mag solche teile sehr, die einfach zu allem passen!
aus leichten wollstoffen, sind also bis auf den hochsommer fast das ganze jahr über tragbar.

lg, catharina

Donnerstag, 19. März 2015

in den farben unseres gartens

ist dieses noppentäschchen entstanden
 ich habe letztes jahr begonnen, bei der garten-deko das weiß-bunt (klick hier oder hier oder hier oder hier) gegen acqua-farben zu tauschen. einfache bezüge etc. sind es mir nicht wert, sie hier zu zeigen, wohl aber die kleinen, aufwändigeren dinge.
für zünder, feuerzeuge und anderen kleinkram ist wieder einmal ein noppen-täschchen entstanden, in die die ich mich wie hier geschrieben, verliebt habe.
diese kleinen aufbewahrer häkle ich mit doppelten faden, um den melierten effekt zu erhalten. ich verarbeite jede art von garnresten, in meinem fundus hab ich auch noch ein noppengarn mit glitzerfäden gefunden, das sich hier hervorragend macht.
einzig das annähen des bügels erfordert noch immer einen kraftaufwand im wahrsten sinne des wortes … kleben möchte ich nicht, da der kleber nie ganz dort bleibt, wo er hin soll und das ganze auch nicht so gut hält. und wegbiegen des inneren metallteils? hat das jemand schon probiert? verbiegt sich da nicht alles unvorteilhaft?
das endergebnis fasziniert mich aber immer sehr, deshalb wird's sicher noch weitere solcher tascherln geben!

lg, catharina

anleitung: filati home

Dienstag, 3. März 2015

schwarz/weiß geht bei mir IMMER!

hier mit ein bisschen beige
auf einem kleid für mich
ein ganzjahres-kleid aus weich fallendem mischgewebe, ganz leicht dehnbar
ich hab's durchgehend schwarz abgefüttert, mit dehnbarem futter
an den abnähern passt das muster leider nicht zusammen
was in der gesamtoptik aber nicht weiter stört. auf diesem foto sieht man auch, dass das kleid im oberteil etwas weiter geschnitten ist.
paspel habe ich nur in der naht zwischen ober- und rockteil gearbeitet – da hat's mich schon gestört, dass das muster nicht zusammenstoßt.
passenden nahtzipp hatte ich keinen zu hause, aber es geht auch so, mit normalem reißverschluss, der seitlich eingearbeitet ist.
total bequemes kleid, wird sicher nochmals genäht!

lg, catharina

schnitt: burda style 08/2014