Freitag, 27. November 2015

ein nicht so optimaler stoff

wurde zum kleid
nicht optimal, da der stoff eigentlich zu dünn für ein kleid ist. ich konnte mir daraus aber nichts anderes für mich vorstellen.
deshalb ist das kleid auch mit schwerem futter gedoppelt (hätte ich aber auch bei optimalem kleiderstoff gemacht), nur die ärmel hab ich ungefüttert gelassen.
nicht optimal aber auch deshalb, da das karo sehr unregelmäßig ist und ich für den gewählten schnitt eigentlich viel zu wenig stoff hatte. das sehr unregelmäßige ist mir beim kauf nicht aufgefallen, erst beim zuschnitt.
ein schnitt mit wenigen nähten wäre besser gewesen. 
aber erstens wollte ich diesen schnitt ausprobieren, zweitens hab ich vor kurzem einen wunderschönen stoff mit einem dieser gerade hippen formlos-oversized-kleid-schnitten ruiniert. da lasse ich für den moment lieber die finger davon. diese schnitte sind wohl nix für mich, das runtergehänge, ich brauch ein bisschen form für mich.
jedenfalls passt an diesem kleid das karo nicht überall optimal, ich musste das beste aus dem vorhandenen stoff machen.
die ausschnittlösung mit dem schlitz mag ich gerne
und ich mag, dass meine alten stiefel gut zum stoff passen! 

habt ein schönes wochenende, lg,

catharina


schnitt: burda style

1 Kommentar:

  1. Das Kleid sieht toll aus. Kann ich mir sehr gut an dir vorstellen. Viel Erfahrung mit Karoverläufen habe ich nicht, deshalb wundere ich mich hinterher auch immer wieder, dass das nicht passt. Die Karos zusammen. Karo im quadrat, sozusagen, das wäre optimal.
    Ich finde aber, dass du das sehr sehr gut gelöst hast.
    Den Schnitt finde ich auch sehr schön. So Oversize Sachen geht allerhöchtsens ein Pulli. Mäßig oversized.
    lg monika

    AntwortenLöschen