Montag, 15. Dezember 2014

lack und leder

 kombiniert mit etwas weichem
so sieht eine neue tasche bei mir aus
weicher velvet mit lack-kreisen und lack-seiten.
dazu inspiriert, diese technik, das löcher-nähen, nach sehr langem wieder einmal zu nähen, hat mich monika
die tasche ist federleicht,
stoff und lackgewebe wären mir für den boden, vor allem für den winter, viel zu filigran gewesen, deshalb aus kunstleder.
endlich habe ich einmal so richtig dicke, schöne ringe zum öffnen gefunden!
der schnitt sieht keinen verschluss vor, was ich aber nicht mag – ich hab zumindest einen magnet-verschluss angebracht.
den schnitt habe ich seit dem sommer schon einige male genäht – allerdings in der kleineren version. dies hier ist die große – sie ist mir fast zu groß. nächstes mal wird's wohl ein mittelding werden.
passend zur tasche ist auch ein rock nach diesem schnitt entstanden, da mir der schnitt sehr gut passt – hab ich aber vergessen zu fotografieren …

lg, catharina

schnitt: corrie bag/ki-ba-doo

Mittwoch, 3. Dezember 2014

noch einmal hahnentritt …

 diesmal aber gestrickt.
ein kurzarm-pulli für mich, gerade geschnitten. das originalmodell ist für den frühling, ich hab's aus wolle gearbeitet, deshalb auch wärmend – warme langarm-pullis trage ich sehr selten, mit kurzen ärmeln halte ich die wärme im büro einfach besser aus.
 keine reihe wie die andere – große und kleine tritte, rechte und linke maschen.

rückenteil und ärmel dafür unspektakulär in großem und kleinem perlmuster.

lg, catharina

anleitung: verena 1/2013