Mittwoch, 8. Oktober 2014

verzogener hahnentritt

des stoffes wegen zeig' ich euch dieses teil für mich.
um so viel wie möglich vom feinen, satinartigen gewebe zu verwenden, hab ich einen schnitt gewählt, der viel stoff braucht und wenig nähte hat.
 mit wasserfall und sehr weiten ärmeln.

ich hab den stoff so geschnitten, dass der hahnentritt ganz normal und klein an der schulter beginnt …

… und als hahnentritt nicht mehr erkennbar zum saum hin ausläuft. gefällt mir.

lg, catharina

schnitt: burda style 9/2014

Kommentare:

  1. Perfekt: Stoff, Schnitt und vor allem beides in ebendieser Kombinantion.
    Ich liebe es, wenn solche Musterklassiker ganz überraschend interpretiert werden. Du hast in letzter Zeit lauter so außergewöhnliche Stoffe- kaufst du die vor Ort?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die meisten stoffe kaufe ich im moment in italien, manche aber auch hier vor ort - da werde ich vor allem bei den alten, die noch auf lager liegen, fündig.
      auf jeden fall müssen sie bei mir aber gerade "was anderes" sein - ich kann stoffe, die man siebenhundertsechsundachzigmal in diversen blogs sieht, einfach nicht mehr sehen, es würde mir (derzeit) absolut keine freude machen, solche zu vernähen - und dann noch anziehen müssen ;-)

      Löschen
    2. (Das geht mir ähnlich....)
      :)

      Löschen
  2. Gefällt mich auch! Hier passen Stoff und Schnitt gut zusammen. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein wunderschöner Stoff! Und den Schnitt hast du perfekt dazu gewählt! Gefällt mir prima!

    GLG Beate

    AntwortenLöschen
  4. Design mit besonders viel Fingerspitzengefühl! Toll geworden.

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  5. Super schick! Du hast wirklich ein gutes Händchen für die Stoffauswahl!
    Ich kann mich gerade gar nicht einkriegen: schicke Farbkombination, tolles Muster und gekonnte Verarbeitung, sicherlich hast du viel Spaß an diesem Teil...
    Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen