Montag, 28. Oktober 2013

schwarze woche

 mögt ihr das fäden-wechseln an euren maschinen? nun, ich mag's überhaupt nicht, vor allem nicht an den ovis. deshalb nähe ich auch meist ein paar teile hintereinander in der farbe, die ich grad eingefädelt habe. 
jetzt hatte ich eine woche lang tiefschwarz drin, deshalb gibt's nun einige schwarze teile hier zu sehen.
schwarz ist nicht jedermanns sache - unsere aber.
 keine sorge: wir laufen hier nicht als grufties herum, sondern kombinieren diese farbe meist mit bunten sachen.
 eine sweat-jacke für meine tochter
 ganz schlicht als basic-teil gehalten, sie soll ja zu vielen sachen passen
wie bei meiner jacke, die ich morgen zeige, mit "echten" knöpfen und knopflöchern.
lg, catharina

schnitt: carlina/frau liebstes


Kommentare:

  1. Ich oute mich: Ich gehöre zu der Sorte Menschen, die schwarz nichts abgewinnen können. Und ja, ich mag das Fädenwechseln auch nicht besonders. Deshlb ist meine Ovi die meiste Zeit mit rot und weiß bestückt. Das passt zu dem meisten, wenn man ohnehin bunte Stoffe vernäht.
    Aber ich bewundere immer wieder deine so akuraten Nähte. Das ist reinste Nähkunst, die Du hier immer wieder präsentierst.

    ♥allerliebste Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann schwarz nicht leiden, ich hab nicht ein schwarzes Kleidungsstück und auch keine schwarzen ovikonen:)
    Die Jacke find ich dennoch Super, ich steh auch voll auf deine nählkunst!

    liebe Grüße! Daxi

    AntwortenLöschen
  3. Oooh- und vor allem schwarze Fäden in die Overlocknadeln fädeln. Bei der Dauerdämmerung im Herbst.
    Horror.
    (Aber wenn das die schwarze Woche ausmacht- ich bin bei dem Titel schon erschrocken!)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das Umfädeln mag ich auch nicht besonders - da kann ich mich Deiner Taktik, gleich mehrere Teile in der gleichen Farbe zu nähen, durchaus anschließen. Die Sweat-Jacke ist jedenfalls ein tolles Basic-Teil geworden, sieht mit den hübschen Teilungen und Details super aus!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen