Dienstag, 19. Februar 2013

wintermantelstofferestejacke

 aus grobem walk und feinem wolltuch. 
 ungefüttert, als übergangsjacke gedacht.
 die großen knöpfe habe ich mal für ein sommerprojekt gekauft.
sind nicht waschbar, aber drüber-jacken wäscht man ja nicht jeden tag.
womit ich mir sehr schwer tue, sind "unfertige", rausgeschnittene, unversäuberte kanten. ich habe deshalb alles wenigstens mit einem geradstich abgesteppt.

lg, catharina

schnitt: ulrike/farbenmix

Kommentare:

  1. Ja, der Geradstich ist auch eine Stütznaht, damit die Kante nicht leiert :)
    Tolle Wasserfarben- und die Knöpfe passen perfekt. Sind die aus Keramik?

    (Deine Restekiste ist eigentlich eine Schatzkiste!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die knöpfe sehen mir auf der rückseite holzartig aus - würden im wasser wohl aufquellen, vermute ich!
      und: diese (recht großen) reste waren im regal, nicht in der kiste ;-)

      Löschen
  2. Die Jacke ist total schön geworden. Gefällt mit sehr gut.

    AntwortenLöschen
  3. die "Restejacke" ist toll geworden :)
    die dunklen Taschen hätt ich nicht drauf gemacht, die wären mir zu streng, aber der Zick-Zack-Rand mit den großen Knöpfen gefällt mir total gut :)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wollte die taschen genau so ;-) sonst wären die dunkelblauen ärmel absoluter fremdkörper, finde ich!

      Löschen
  4. Das ist eine super Resteverwertung und sieht sehr edel aus.

    AntwortenLöschen
  5. gefällt mir wirklich sehr gut. Mal kein Standard.

    Sei lieb gegrüßt Marion

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man die Jacke sieht will man es nicht meinen dass es eine Restejacke ist.Sie sieht klasse aus.

    Liebe Grüße
    Herta

    AntwortenLöschen
  7. Wow, eine tolle Jacke, mit soo vielen schönen Details! Ein echtes Designer-Stück! Gefällt mir sehr, sehr gut!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  8. Wow, wie elgant die Jacke geworden ist! Mir fehlen die Worte. Einfach toll.
    Liebe Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen