Dienstag, 30. Oktober 2012

es ist nicht so,

dass hier nix mehr passiert ... es entsteht sogar ziemlich viel: ich bereite für eine messe vor - für die ich aber "nur" dekosachen, weihnachtskram und kleinigkeiten nähe, häkle, stricke und bastle. und da mein zuschneidetisch (auf dem ich meist fotografiere) immer angeräumt ist (und ich nix mehr darauf finde ;-), gibt's zurzeit halt nicht viel zum zeigen.
 diese bluse hab ich schon ende des sommers genäht.
  schlicht, wieder mit jersey-ärmelbündchen, so mag's meine tochter. aber: der stoff ist nicht kariert oder einfärbig, das teil wird deshalb verschmäht ... dabei hab ich mich so gefreut, als elena ihr faible für blusen entdeckt hat: wollte ich doch endlich einmal einige meiner stoffe, die ansonsten eher nur in den sommer passen, zu blusen vernähen ...

lg,


schnitt: joey/farbenmix

Mittwoch, 24. Oktober 2012

so klein!

 ich häkle sehr fest, deshalb ist die erste banju-blüte, die ich letztes jahr genau nach vorgabe gehäkelt habe, sehr klein geworden.
 30 cm im durchmesser hat der mini-polster, den ich vor kurzem endlich fertiggemacht habe.

natürlich auch in so klein mit innenpolster, damit der bezug regelmäßig gewaschen werden kann.

lg,






anleitung: banju/bunte nadel

Dienstag, 23. Oktober 2012

der geschmack einer tochter

 ist offensichtlich ein anderer als der einer mutter ...
ich finde mina, claudis neuen schnitt, wirklich wunderschön, hab mich gefreut, dass ich ihn probenähen durfte und gedacht, dass sich elena über ein neues kleid mit karo sicher freuen wird. 
ich habe bei meiner großes-mädchen-version die schleife hinten weggelassen und vorne eine echte knopfleiste genäht,
 und passend zum hemdblusenstil manschetten mit schlitzen.
mina wird aus festen stoffen genäht, aber auch jersey ist möglich, seht euch auch die design-beispiele der anderen probenäherinnen an! das kleid ist recht einfach und schnell zu nähen - die knopfleiste, manschetten und rückenansicht sind meine änderungen, mit der ich meine tochter locken wollte ;-). ich habe die hintere passe nochmals geteilt, um einen perfekten blusen-einsatz zu haben.
das kleid passt wirklich gut und sitzt perfekt, aber auch karo und grau haben elena bisher nicht überzeugt, jetzt hängt das kleid erstmal. aber mal sehen, ob sich das noch ändert - meist reicht eine freundin, die wieder einmal die kästen meiner tochter durchforstet und sagt, wie cool dies und das doch ist ...


lg, 




schnitt: mina/frau liebstes

Montag, 22. Oktober 2012

"echte" schnitte aus papier

mag ich gerne - man kann sich schon beim abzeichnen in den schnitt reindenken. ja, ebooks sind praktisch, weil man den schnitt gleich bekommt, meist auch am wochenende, - aber das richtig wahre für mich sind die aus papier (vielleicht auch, weil ich beruflich mit papier zu tun habe?)
 
ab heute gibt's gleich zwei neue "echte" bei claudia: darlina und dorina, rockschnitte aus webstoffen für kleine und große mädels.
 mit tiefen kellerfalten und passen, auch die taschen sind recht einfach zu nähen.

das karo passt bei meinem kinder-beispiel an hintererpasse und taschen leider nicht - ich habe erstens beim zuschneiden zu wenig aufgepasst und zweitens ursprünglich einen reißverschluss eingeplant. aber ich hatte keinen stoff mehr, um dies zu korrigieren (sollte ja eigentlich auch nur ein proberock sein).

die oberkanten der rückwärtigen taschen habe ich umgebogen und dem passen-spitz angepasst.

darlina - ein toller schnitt, der für meine tochter ganz sicher noch öfter genäht wird.
dorina wird's sicher auch geben, ich hab's bisher aber noch nicht geschafft, eine version für mich zu nähen.
da farblich nichts passendes im schrank war, hab ich einen schnellen, schlichten kurzarm-rolli genäht - und eine jacke fehlte natürlich auch noch.
für den ganzen blazer ich hatte nicht genug cord, deshalb habe ich normale baumwolle gedoppelt und alle nähte fünfmal mit unregelmäßigen, schiefen nähten abgesteppt.
kurz und tailliert, so wurde der blazer gewünscht. die knöpfe vom rock wiederholen sich hier.
die jacke ist durchgehend lila abgefüttert und nur ganz dezent bestickt.


lg,


schnitte: darlina/czm, antonia/farbenmix, la mia boutique
stickdatei: yarn words/huups

Mittwoch, 17. Oktober 2012

plüsch und leder

  hab ich für diese zwei schönheiten vernäht.
 eine wunderschöne stickserie - ich kann gar nicht mehr aufhören, grau-schwarze kleinigkeiten mit diesen motiven zu nähen!
 in groß und klein sind zwei taschen entstanden, die größere in kunstleder mit paspel und verstellbarem träger.
  in einem kasten hab ich ein paar meter eines derben wollstoffes gefunden, der wunderbar zu dieser serie passt (wo ich überall stoffe lagere ...).
 die kleine tasche ist aus resten vom kuschelweichen rosen-plüsch, den ich bei diesem rock verwendet habe (klick). da es ein tellerrock war, sind die reste noch recht groß (und machen fürchterlichen dreck ;-)

morgen zeige ich wieder etwas kariertes.
lg, 


schnitte: leni/klaraklawitter
stickdatei: herzpflücker/kleiner himmel

Dienstag, 16. Oktober 2012

gleich noch eine hinterher

eine herbstkombi.
wieder eine sweat-jacke,
diesmal kombiniert mit kariertem rock.
aus flanell, deshalb abgefüttert.
aus den resten ist sich noch ein schlauchschal ausgegangen.

schönen nachmittag und lg,



schnitte: carlina/frau liebstes, rock: eigener
stickdatei: speedy stars


Montag, 15. Oktober 2012

sehr kariert und ziemlich grau

werden viele der kommenden posts - karo mag meine tochter im moment sehr und ich mag grau.
 oberteil-kombi, bestehend aus bluse und sweat-jacke.
 kariert die bluse, mit diagonal geschnittener knopfleiste.
 ärmelbündchen aus jersey
der beweis, dass ich doch nicht so perfekt nähe, wie ihr oft kommentiert: die knopfleiste hab ich an die seitennaht genäht ... aber was nicht passt, wird bekanntlich passend gemacht - ich hab sie einfach dort gelassen und eine neue knopfleiste zugeschnitten. könnte ja auch gewollt gewesen sein :-)
 die sweat-jacke ist ein schlichtes basic-teil und wird gern getragen. meine stickmaschine war noch in reparatur (jetzt endlich wieder da!), als ich die jacke genäht habe, deshalb auch hier wieder buchstaben ...
... die durchaus immer sinn machen - für uns zumindest. auf der vorderseite steht das geburtsjahr meiner tochter, auf der rückseite die anfangsbuchstaben unserer namen (elena - mama - papa).
übrigens ist auch der name dieses blogs eine buchstabenkombi mit sinn.

lg,


schnitte: joey/farbenmix, carlina/frau liebstes



Mittwoch, 3. Oktober 2012

einer meiner großen wünsche

ist, keine reste mehr zu haben. unerfüllbar ... denn wegwerfen oder hergeben kann ich einfach nicht ;-)
um die resteberge halbwegs in griff zu bekommen, muss ich deshalb von zeit zu zeit reste verwerten.

zurzeit ist fleece und jersey dran: reste werden viele mützen, schals und stulpen.
aber der berg wird einfach nicht kleiner ...

lg,


ebook: berra/frau liebstes