Mittwoch, 25. Juli 2012

tuchloden

mag ich sehr und verarbeite ich sehr gerne. eigentlich vor jahren einmal als alternative zu filz gekauft, der hier kaum bis nicht erhältlich ist (wollfilz schon gar nicht), hat tuchloden nun bei mir einen festen platz im regal.
gefällt mir an kleineren sachen besser als dicker filz, auch stickereien kommen da einfach gut raus. ist zwar sehr teuer, aber so viel braucht man bei kleineren projekten ja nicht.
hier habe ich ein paar notizbücher bestückt, mir gefällt die kombination des derben stoffes mit den zarten stickereien sehr!

lg,


stickdatei: spitzenwerk/kleiner himmel

Kommentare:

  1. Wow - die Hüllen sehen toll aus! Und Tuchloden kannte ich bisher gar nicht. Meine letzten Wollfilzversuche waren im Endergebnis nicht so prickelnd, weil die Stickerein nicht so toll geworden sind und der Wollfilz (bei Handyhüllen z. B.) schnell "abgegriffen" aussah.
    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, diese erfahrung hab ich mit filz auch schon gemacht. wollfilz hatte ich leider noch nie in arbeit, werde mir aber bei gelegenheit mal einen bestellen.

      lg, c.

      Löschen
    2. schau mal bei ALADINA, da gibts ne tolle Qualtät zu fairen Preisen !

      Löschen
    3. danke für den tipp!
      und: wollstoffe, woll-webstoffe fransen meist ziemlich, loden kann man verarbeiten wie filz, muss man nicht versäubern ;-)

      Löschen
  2. oh ja, die sind wirklich wunderschön :)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  3. Boah, total Edel!

    liebe Grüße, daxi

    AntwortenLöschen
  4. Tuchloden - das habe ich noch nie gehört. Was ist der Unteschied zu Wollfilz oder Wollwalk?
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja gefällt mir sehr! und ich geh jetzt mal googeln, was Tuchloden ist ......

    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mach das, hab unten auch zwei links dazugeschrieben ;-)
      wir sehen uns samstag, ich freu mich, dich kennenzulernen!

      lg, c.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Ich freu mich schon Catharina!!! Es soll ja schönes Wetter werden und dann ists umso schöner, toll, spannend!

      LG Roswitha

      Löschen
  6. loden kann man mit filz nicht vergleichen - viel weicher, mit glatterer oberfläche als filz. zudem ist loden auch meist imprägniert, d. h., wasserabweisend. ich mag das material jedenfalls sehr gern.

    schau mal hier, da erfährt man auch ein bisschen was über loden im allgemeinen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Loden
    http://www.leichtfried-loden.co.at/tuchloden.html

    lg, c.

    AntwortenLöschen
  7. Erst einmal, deine Lodensachen sind wunderschön. Das animiert mich, auch mal meine Lodenreste, die ich noch von der Schneiderei meines Vaters habe, zu verarbeiten.
    Klassischer Loden, wie ich ihn aus meiner Kindheit kenne, ist eigentlich auch nichts anderes, wie Filz - ist immer Wolle. Nur die Verarbeitung ist manchmal unterschiedlich.
    Filze sind in der Qualität sehr verschieden. Es gibt durchaus Filze, die nicht nach kurzer Zeit abgegriffen aussehen. Ich hab ein Schlüsselband aus Filz in Gebrauch, täglich, und das sieht nach einem Jahr jetzt fast wie neu aus. Ich hole mir meine filze in der Filzfabrik und weiß genau, wie sie hergestellt werden, sie werden genadelt und manchmal gewalkt.
    Meine dünnen Filze und meine Lodenstücke - eigentlich kenne ich kaum einen Unterschied.
    Übrigens hat mein Vater für seine Trachtennäherei, die Lodenstoffe meist in Österreich eingekauft.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist schön, wenn man eine gute quelle hat und angreifen kann, bevor man kauft. ich habe bisher noch keinen richtig schönen filz gefunden, der dem loden, den ich verarbeite, ähnlich kommt. auch ich kenne die "alten", derben lodenstoffe, wie sie auch für jäger- oder trachtenkleidung verwendet werden, die sehen filz wirklich sehr ähnlich. aber ich "fühle" halt auch gern und das hier gezeigte fühlt sich anders, feiner an.
      ich möchte filz ja auch gar nicht in frage stellen, für viele sachen auch ganz sicher besser geeignet als das hier "angepriesene" tuchloden ;-) ich mag z. b. DEINE filzsachen gern, immer schon, du animierst mich auch immer zu etwas derberen, filzigeren material, das ich sonst eigentlich nicht so oft verwende ;-)

      lg, c.

      Löschen
  8. WOW;die sind echt wunderschön!!
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Die sind wirklich wunderschön, und die Kombination gröberer Stoff mit so feiner Stickerei sieht edel aus. Aber auch dieses Material wird hier nicht so leich tzu bekommen sein. Lediglich Wollwalk bekomme ich, aber der ist noch viel gröber.
    lieber Gruß
    dh

    AntwortenLöschen
  10. Die sind wunderschön geworden!

    Liebe Grüße Verena

    AntwortenLöschen
  11. Sprachlos begeistert...:-)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Catharina,
    die Notizbücher sehen richtig toll aus. Ich mag die Kombination der unterschiedlichen Materialen und Farben. Die übrigens wirklich richtig leuchten!!! Wunderschön. Tuchloden - ich habe es bisher noch nie gehört. Danke für den kleinen Exkurs ;).

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. Die sind ja wunderschön geworden! Tuchloden gibt es bei uns nicht so gut zu kaufen. Aber wir wohnen ja auch in einer Kleinstadt bzw. einem Kaff ;-)

    LG Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da warst du noch nie hier, wo ich lebe! da gibt es gaaar nix in richtung nähen und handarbeiten und man muss sich eben mit dem begnügen, was da ist oder alternativen suchen ;-)

      lg, c.

      Löschen
  14. Wie edel kombiniert! Da hast du aus der Not wahrlich eine Tugend gemacht!
    lg Petra

    AntwortenLöschen
  15. die sind wunderschön und loden ist ein ganz toller stoff!
    lg Nähkunstwelt

    AntwortenLöschen
  16. Sieht super edel aus.
    Ich möchte auch unbedingt mal Wollfilz ausprobieren,
    schrecke noch vor den Preisen zurück.

    Gruss Nicole

    AntwortenLöschen