Donnerstag, 17. Dezember 2009

sonderfahrt

wieder einmal eine amelie, wieder aus fleece (ist ja so kuschelig und warm), aber diesmal als tunika.


das shirt drunter ist ein ähnliches wie hier, wo ich nochmals den karierten jersey verwendet habe (aber nie gezeigt) - nur nach einem zoe-schnitt, da die raglan-ärmel meiner tochter so gut passen.



ist euch übrigens schon einmal aufgefallen, dass der fahrer im bus aus der london calling-stickserie auf der falschen seite sitzt (in england sitzen die ja rechts - oder links? jedenfalls auf der anderen seite als wir.)? ich sticke neue stickdateien fast immer einmal durch (deshalb ist meine box mit den stickis auch immer so voll ...). ich habe den bus also seitenverkehrt gestickt, aber ohne schriftzug, den ich dann richtig draufgestickt habe. das probestück ist ja super geworden - bei dieser tunika hab ich den stoff aber leider zu früh aus dem rahmen genommen und auf den schriftzug vergessen ... daher auch die "sonderfahrt", die ich auf schwarzen fleece gestickt und auf den bus genäht habe.

hinten der love-schriftzug aus der serie, der mir total gut gefällt.



ansonsten tut sich im moment nicht viel in meinem zimmerchen; ich hab beruflich sehr viel zu tun und bin abends zu nix kreativen mehr fähig.
seit einem jahr mache ich das layout für das vereinsjournal der österr. patchworkgilde und bin immer ganz fasziniert von den wunderschönen quilts.
während einer solchen zeitungs-produktion bekomme ich dann auch immer lust zu schnipseln (und das ist im moment auch so ziemlich das einzige, das ich schaffe), so verarbeite ich wenigstens regelmäßig meine stoffreste - meist natürlich in klamotten, ab und zu in decken.



das wird einmal eine decke für meinen lieblingsmann, er kann von decken nämlich nicht genug kriegen! da mir aber die geduld für aufwändige quilts fehlt, wird es "nur" eine decke aus 5 x 5 cm-quadraten werden.

lg, catharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen